Vietnamesische Frühlingsrollen mit Ingwer-Chili-Soße

Heute begeben wir uns in die asiatische Küche – in die Vietnamesische um genau zu sein!

Schon lange bewundere ich die tollen Frühlingsrollen-Kreationen die ich immer mal wieder auf Instagram zu Gesicht bekomme und wollte sie schon die ganze Zeit mal ausprobieren.

Meine nette Kollegin hat mich dann final inspiriert, in dem sie mir Reispapier mitgebracht hatte…somit stand etwas Küchenkreativität nichts mehr im Wege.

Wie du sicher sofort siehst, ist dies kein vegetarisches oder vergasen Gericht, aber du weisst ja sicher, dass ich ab und zu sehr gerne mal Fisch esse, wenn ich weiss, dass er von einer guten Quelle kommt. So esse ich Beispiels weise nur Bio-Wildlachs und würde keinen Farm-Lachs wählen. Generell befürworte ich es, Regelmäßig Fisch zu essen, es sei denn du verzichtest aus moralischen Gründen darauf.

Aber um nicht weiter auf die Gesundheitsvorteile von Fisch ein zu gehen und die Aufmerksamkeit auf dieses leckere Gericht zu lenken, kannst du die Garnelen auch weglassen und beispielsweise durch etwas Quinoa oder mehr Gemüse ersetzen. Auch Glasnudeln machen sich sehr gut darin!

Vietnamesische Frühlingsrollen mit Ingwer-Chili-Soße

Vietnamische Frühlingsrollen sehen nicht nur wunderschön aus, sie schmecken auch super frisch und knackig durch das leckere Gemüse. Sie sind zudem auch im Handumdrehen zubereitet.

Eine wundervolle Ergänzung ist meine Ingwer-Chili-Soße, die du auch innerhalb von Minuten selber zubereitet hast! Ich verwende übrigens Tamari anstatt Sojasauce, die du in vielen grossen Supermärkten oder Asialäden bekommen solltest. Sie enthält viel weniger Salz als der Soja-Partner und das bei gleichem Geschmack. Etwas mehr zu dem Thema findest du hier.

Die Füllung kannst du ganz individuell zusammen stellen, ich mag aber die Kombination von knackiger Karotte, wunderschönem Rotkohl (lecker ist auch Pak Choi,Weißkohl, Spitzkohl oder Mangold) und vielen frischen Kräutern am liebsten.

Diese Frühlingsrollen sind ausserdem auch sehr gesund, weil sie nicht frittiert werden. Eine schöne Abwechslung als Snack für ein Sommerfest oder als Vorspeise.

Rezept

Zutaten

Soße

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine rote Chilis (ohne Kerne, wenn du es nicht so scharf magst)
  • 1 Esslöffel frischer Ingwer
  • 3 Esslöffel Tamari (oder Soya) Soße
  • Saft einer Limette

Rollen

  • 18 gekochte oder angebratene Garnelen
  • 1 Karotte
  • 1/3 frischer Rotkohl
  • Handvoll Minzblätter
  • Handvoll Koriander
  • Handvoll Thai-Basilikum
  • Handvoll Schnittlauch
  • 50g Sojasprossen
  • 12 x rundes Reispapier

Zubereitung

Mache zuerst die Soße indem du den Knoblauch, Chili und Ingwer ganz fein hackst. Gebe es dann zusammen mit der Tamarisoße und dem Limettensaft in einen Mixer und püriere alles zu einer Soße.

Bereite jetzt alles für die Frühlingsrollen vor. Schneide die Garnelen längs in zwei Hälften, schneide die Karotten in dünne Stachen, raspel den Kohl auf einer Reibe und hacke alle Kräuter so dass sie gut in die Rollen passen.

Wenn du die Rollen machst, tunke zu erst ein Reispapier in eine Schüssel mit heissem Wasser, so dass sie etwas softer wird (nur etwa 15 Sekunden) und lege sie dann auf eine flache Unterlage.

Lege dann etwa 3 Garnelenhälften, ein paar Karottensticks, etwas Kohl, ein paar Kräuter und ein paar der Sprossen an eine Seite des Reispapiers und nicht alles direkt aufeinander gestapelt.

Hebe dann eine Hälfte des Reispapiers über die Füllungen, bis alles bedeckt ist und rolle es vorsichtig zu einer länglichen Rolle. Es hilft, wenn du mit ein paar Fingern die Füllung versuchst an einem Platz zu halten. Nach ein paar Rollen wirst du den Dreh raus haben.

Genieße deine selbstgemachte Frühlingsrollen nun mit der leckeren Ingwer-Chili-Soße! Guten Appetit!

English

Vietnamese Spring Rolls with a Ginger-Chilli-Sauce

Vietnamesische Frühlingsrollen mit Ingwer-Chili-Soße

Sauce

  • 2 garlic cloves
  • 1 small red chilli (deseeded if you don’t like it too hot)
  • 1 tablespoon fresh ginger
  • 3 tablespoons tamari (low-salt version of soya) sauce
  • Juice 1 lime

Rolls

  • 18 cooked prawns
  • 1 carrot
  • 1/3 purple cabbage
  • Handful mint leaves
  • Handful coriander
  • Handful Thai basil
  • Handful chives
  • 50g beansprouts
  • 12 x round rice paper wrappers

First, make the sauce by chopping the garlic, chilli and ginger very finely. The blitz these ingredients together with the tamari sauce and lime juice in a blender and set the sauce aside.

Now, assemble all the filling ingredients by cutting the cooked prawns in half lengthways, chopping the carrot into thin batons, grating the cabbage and also chopping the herbs into more suitable sizes for the spring rolls.

When you are ready to assemble the rolls, dip one of the rice papers in a bowl of hot water, moving it around until the whole wrapper softens (about 15 seconds) and then place on a flat kitchen surface or plate.

Add around 3 prawn halves, a few strips of carrot, some cabbage, some herbs and finally some beansprouts at one edge of the rice wrapper – don’t overfill the rice papers or they will be hard to roll.

Lift the edge of the rice paper wrapper over the filling and whilst holding the filling in position start rolling up tightly using your fingers carefully.

When you’re about halfway, fold the ends of the rice paper in and over the filling so that it is completely enclosed. Keep on rolling tightly until the whole rice paper wrapper is rolled up.

Now, serve and enjoy with your delicious pre-pared ginger-chilli-sauce!

Advertisements

3 Kommentare

  1. Es Marinsche kocht says:

    In meiner kleinen Sojasaucen-Welt ist Tamari die herzhafteste aller Sojasaucen, also recht salzig, und aus Sojabohnen. Zwar mit etwas Gerste, aber in der Hauptsache aus Sojabohnen… :-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s