Speisekammer

Regal

Um immer auf jede Situation vorbereitet zu sein, habe ich bestimmte Produkte immer auf Vorrat. Denn egal, ob dich der Heißhunger, unerwarteter Besuch oder die pure Lust auf einen selbst gemachten Smoothie überkommt, du bist vorbereitet. Es erspart außerdem zahlreiche Wege zu dem Supermarkt und Schlepperei von schweren Tüten (es sei denn du hast einen starken Mann dabei).

Ich werde Markenempfehlungen geben, aber keine Sorge, wenn du diese nicht finden kannst. Ich gebe Tipps, was beim Kauf zu beachten ist.

Vorratsschrank

  • Ungesüßte, haltbare Mandelmilch (von z.B. Alpro)
  • Gluten-freies Mehl: Gemahlene Mandeln, gemahlene Leinsamen, Kokosnussmehl
  • Gemüse wie Süßkartoffel und Tomaten

Küchenschrank

  • Brauner Reis
  • Quinoa
  • Linsen, schwarze Bohnen und Kichererbsen (ungekocht, nicht aus der Dose)
  • Rohes Kakaopulver (vorzugsweise Bio)
  • Natives Kokosöl (auch hier Bio)
  • Extra natives Olivenöl (auf gute Qualität achten)
  • Kokosmilch
  • Getrocknete Früchte: Feigen, Datteln und Aprikosen (ungeschwefelt – diese sind braun, nicht orange)
  • Hausgemachtes Granola oder Müsli
  • Nüsse: Mandeln, Walnüsse, Cashew, Paranüsse, Pekannüsse (Erdnüsse sind Hülsenfrüchte und nicht gesund da sie Träger von Pilzgiften sind)
  • Samen: Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Kürbiskerne
  • Honig (vorzugsweise Manuka)
  • Ahornsyrup (achte auf die 100% pure Variante)
  • Nussbutter: Mandel oder Cashew (am besten hausgemacht)
  • Haferflocken
  • Spirulina

Kühlschrank

  • Weißweinessig
  • Gekochter Quinoa (hält sich bis zu 5 Tagen)
  • Frische Früchte: Bananen, Beeren, Birnen, Feigen, Aprikosen, Pfirsiche und Zitronen
  • Frisches Gemüse: Spinat, Grünkohl, Avocado, Karotten, Zucchini, Lauch, Frühlingszwiebel, Aubergine, Sellerie und Paprika
  • Chia– und Hanfsamen
  • Hausgemachtes Brot (ich lagere es im Kühlen, damit es sich länger hält)
  • Tahin (Sesampaste, z. B. aus Asialäden, Alnatura oder Reformhäusern)

Gefrierfach

  • Selbstgemachte Mandelmilch
  • Beeren (haben meist mehr Vitamine als Frische)
  • Gemüse (leicht gegart einfrieren für späteren Gebrauch)

Chia seeds Herz

Ich bin mir sicher, dass du von so manchen Produkten noch nie gehört hast, geschweige denn, wie sie anzuwenden sind. Keine Sorge, ich erkläre das alles hier auf meinem Blog.

Wo du beispielsweise die Superfoods kaufen kannst, kannst auf den jeweiligen Links oder in der Rubrik „Naturwunder“ erfahren.

3 Kommentare

  1. Pingback: Das Naturally Ariana Essens-Tagebuch | Naturally Ariana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s