Über Mich

Ariana Juice

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog „NaturallyAriana“. Ich hoffe du wirst hier Antworten finden, die das Thema gesunde Ernährung und Wohlbefinden angehen. Sollten jedoch noch Fragen offen sein, lasse es mich bitte wissen.

Ich habe angefangen diesen Blog zu schreiben, da mich das Thema „Ernährung“ schon viele Jahre interessiert. Begonnen hat das wohl im Teenagealter, als man besonders für die Jungs gut aussehen wollte. Da hat man dann mal FdH („Friss die Hälfte“), Schlaf dich schlank, exzessive Sport oder simples Kalorienzählen ausprobiert. Da ich jemand mit einem gesunden Appetit bin, besonders gerne Süßes esse und nicht gerade mit einem speedy Stoffwechsel gesegnet bin, hatte ich schon den einen oder anderen Anfall, wenn die Nummer auf der Waage einfach nicht kleiner werden wollte.

MaiglöckchenAus irgendeinem dummen Grund habe ich es dann leider zu weit getrieben und Bulimie entwickelt, die mal schlimmer mal besser war, sich aber über circa 5-6 Jahre hingezogen hat. Zu einfach war es, essen zu können was man will und das dann einfach wieder rückgängig zu machen. Nach gescheiterten Therapien und guter Worte meiner Familie, habe ich dann selbst erkannt, dass dies mich langfristig weder schlank, noch gesund macht. Und besonders gesund zu sein, machte ich mir vor circa zwei Jahren ernsthaft zum Ziel.

So habe ich angefangen intensiv zu recherchieren, zu lesen aber auch aus zu probieren. Was war für mich der Inbegriff einer gesunden Ernährung und Lebensweise? Wie kann und möchte ich mich langfristig ernähren und welche Form der Bewegung lässt sich gut in meinen Tagesablauf integrieren? Was tut meinem Körper und meiner Seele gut und was ist wirklich wichtig im Leben? Ich kann heute sagen, dass ich ein glückliches Leben führe, meinen Körper nähre, mich soviel bewege, wie es mir gut tut und kochen liebe. Denn am Ende denke ich, kannst du dich nur selbst heilen.

Zudem kam in dem letzten Jahr noch dazu , dass bei mir das Reizdarmsyndrom (RDS) festgestellt wurde, woran meine Bulimie-Vergangenheit sicher eine Mitschuld trägt. Ich hatte fast täglich auftretende Magenschmerzen, mit abwechselnd starkem Blähbauch, Krämpfen und Übelkeit, meist nach dem Essen. Ich wollte nicht mehr essen gehen, in Gesellschaft essen und hatte ständig Angst, dass es mir danach wieder schlecht geht. Ich habe Gesellschaft, langes Sitzen oder auch Kinobesuche vermieden, da dies die Symptome meist verschlimmert hatte. Wenig Ahnung hatte ich, dass ich mich einfach falsch ernährt hatte. Natürlich wollte der Doktor mir gleich eine ganze Batterie und Tabletten verschreiben, aber nach vielen Recherchen habe ich für mich beschlossen, dass meine Ernährung einen grossen Teil der Heilung spielen wird. Daher habe ich auf mehrfache Empfehlungen mich fast komplett von Milchprodukten und allen anderen tierischen Produkten (Fleisch, Eier, Fisch) verabschiedet. Genauso auch von allen verarbeiteten und unnatürlich gesüßten Lebensmitteln.

Ich folge und wende nun einen holistischen, natürlich heilenden Ernährungsansatz in meinem täglichen Leben an. Das bedeutet, dass ich mich auf vollwertige, natürlich und unverarbeitete Lebensmittel konzentriere, die keinen Zucker, Chemikalien oder andere Zusatzstoffe zugesetzt haben. Daher hat viel Gemüse, Obst, gesunde Fette und nur in stark limitierter Menge Fisch und Gluten Platz.

Genau das möchte ich hier mit dir teilen. Die Erfahrungen die ich gemacht habe, die Form der Ernährung, die sich für mich am besten herausgestellt hat und mich fast komplett beschwerdefrei von den Symptomen des RDS gemacht hat. Ich habe so auch die Balance zwischen Sport und „es nicht übertreiben“ gelernt.

Alle Rezepte hier habe ich selbst entwickelt und mehrmals getestet (inklusive mittlerer Katastrophen und Fehlversuchen). Nein, ich bin kein Chefkoch und auch keine Ernährungsberaterin (auch wenn das mein langfristiges Ziel ist), aber mein großes Interesse, meine große Neugierde und meine Leidenschaft für die Themen Ernährung, Gesundheit, Sport und die Kombination dieser Drei hat mir vieles gelehrt. Daher kann ich gut recherchierte Fakten und zahlreich getestete Rezepte liefern.

PeoniesDurch meine Vergangenheit kann ich gut verstehen, wie schwer ein Lifestyle-Wechsel ist, speziell die Änderung der Ernährung kann ein langer und harter Prozess sein. Daher möchte ich mit kleinen Tricks helfen, es einfacher und angenehmer machen, sich gesund zu ernähren und somit glücklicher zu leben. So zu leben und essen wie ich es jetzt tue, hat mir erlaubt wieder Kontrolle über mein Essverhalten und meine Krankheit zu erlangen. Es hat mir wieder meine Lebensfreude und Energie zurück gegeben und mich in weniger als einem Jahr geheilt.

Ich möchte eine Inspiration und Motivator sein, damit du deinen Weg finden kannst, um dein Leben zu dem besten zu machen, dass du haben wirst…denn du hast nur dieses Eine. Ich möchte zeigen, wie einfach, genießbar und heilend Essen sein kann und dass ein gesunder Körper so viel mehr ist, als sich nur gesund zu ernähren – es ist geht auch darum deine Seele zu nähren.

Die Natur liefert uns so viele wundervollen Kreaturen, nun müssen wir sie nur nutzen und genießbar in cremigen Smoothies, bunten Salaten, würzigen Curries oder luxuriösen Nachtischen zubereiten.

Ich lebe seit drei Jahren in London und sitze daher an der Quelle für News, Trends und neue Produkte rundherum um die Themen, die mich interessieren. Ich arbeite in ECommerce und dieser Blog ist mein Baby. Viele Produkte, die ich verwende wird es leider in Deutschland nicht oder nur begrenzt geben, daher werde ich auf Alternativen verweisen.

Ich möchte dich zu der glücklichsten und gesündesten Version deinerseits machen, daher wird mein Lernprozess nie aufhören. Ich hoffe, du begibst dich mit mir auf diese Reise…

Eure Ariana

IMG_0069

 

20 Kommentare

  1. julia says:

    Hallo Ariana,
    ich bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen der mir echt gut gefällt.
    Ich ernähre mich sehr ähnlich wie du und habe auch alle Lebensmittel zu Hause die du beschrieben hast :) … ich sehe es sehr ähnlich, am Besten zu natürlich wie möglich!
    Liebe Grüße,
    Julia

    Gefällt 2 Personen

  2. Hallo Julia, das freut mich total, es ist schön solch ein Feedback zu bekommen. Wenn du Fragen hast, lass es mich bitte wissen. Anonsten hoffe ich, dass du dich von meinen Rezepten inspirieren lässt ;-) LG, Ariana

    Gefällt mir

  3. Ingrid says:

    Hallo Ariana,
    wir haben die selbe Meinung vertreten „englische Blogs“ bei EatSmarter und schwupps bin ich auf diesem tollen Blog gelandet. Danke für den Hinweis. Als erstes werde ich morgen die Super-Seedy Cracker nachbacken. Halten die sich nicht auch außerhalb des Kühlschranks in einer verschlossenen Dose wie Knäckebrot lange?
    Lieben Gruß Ingrid

    Gefällt 2 Personen

  4. johannalife says:

    Hallo Ariana, ich bin total begeistert von deinem Blog und besonders davon, dass du deine Geschichte so ehrlich mit all deinen Lesern teilst. Ich habe etwas ähnliches durchgemacht und ernähre mich seit ein paar Monaten ebenfalls vegan, esse kleine Mengen an Fisch und Meeresfrüchten und achte auf glutenfreie Produkte. Ich werde auf jeden Fall viele deiner Rezepte ausprobieren :) Darf ich vielleicht über das ein oder andere Rezept bloggen? :) Mach weiter so!!! Herzliche Grüße, Johanna

    Gefällt 2 Personen

    • Vielen lieben Dank für diese tollen Worte. Ich freue mich sehr, dass dir mein Blog gefällt und freue mich deine Posts zulesen. Bin gespannt wie dir alles so schmecken wird. Lass mich wissen, wenn du Fragen hast. Liebsten Gruss.

      Gefällt mir

  5. pixiepix says:

    Liebe Ariana,
    auch ich bin eine begeisterte Leserin deines Blogs und obwohl ich gesehen habe, daß Du schon vielfältig nominiert wurdest, möchte ich auch mich dem Reigen anschließen und dich für den Liebster Award nominieren. Mir ist bewußt, daß es viel Arbeit ist, aber vielleicht magst Du ja meine Fragen und fühlst dich animiert, zu antworten. Ansonsten nimm die Nominierung einfach als positives Feedback zu deiner tollen, liebevollen Arbeit für deinen Blog.
    VLG
    Pixie, der kleine Abnehmanarchist
    Wenn du neugierig auf meine Fragen bist, folge nicht dem weißen Kaninchen, sondern diesem Link:
    https://abnehmanarchist.wordpress.com/2014/11/25/nominiert-liebster-award/

    Gefällt 1 Person

  6. Sabrina says:

    Hallo Ariana,
    ich habe zufällig deinen Blog entdeckt und finde Ihn toll. Vorallem, weil ich so eine ähnliche Geschichte wie du hinter mir habe und auch seit Jahren mit RDS kämpfe, aber erst jetzt merh oder minder alles andere Ausgeschlossen wurde sodass ich mit Hilfe deiner Rezepte versuchen werde damit um zugehen. Liebe Grüße Sabrina

    Gefällt 1 Person

  7. Lisa says:

    Hallo Ariana,

    ich bin gerade zufällig auf deine Seite gestoßen und hab mir bis jetzt auch nur die Informationen über dich und erst ein Rezept durchgelesen.
    Dein Bericht über dich hat mich einfach sofort angesprochen, da es, glaube ich, vielen Mädchen ähnlich wie dir ergeht. Ich selbst habe zwar nie Bulimie gehabt, kämpfe aber täglich mit dem Gedanken mich ja gesund zu ernähren und nicht zu viel zu essen. Auch das mit dem Übertreiben des Sportmachens ist mir durchaus bekannt. Zudem glaube ich, dass auch ich an einem Reizdarmsyndrom leide. Ähnlich wie du, versuche ich mich vollwertig zu ernähren und auch rundherum (seelisch, körperlich) gesund zu sein…. das ist manchmal gar nicht so leicht.
    Daher freue ich mich, dass ich auf deinen Blog gestoßen bin und werde ihn mir sicher noch genauer anschauen.
    Viel Erfolg weiterhin!

    Liebe Grüße
    Lisa

    Gefällt 2 Personen

    • Danke für deine Nachricht Lisa. Ich hoffe, dass ich dir mit meinem Blog etwas helfen kann. Es wird immer eine interessante Reise sein und daher denke ich, dass gegenseitige Unterstützung wichtig ist. Lass mich wissen, wenn ich dir irgendwie helfen kann. Liebste Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s